Loading

Geschichte wird gemacht

Der Beschluss der SPD-Führung, die Historische Kommission (HiKo) der Partei aufzulösen, ist nicht erst gestern gefallen. Bereits am 27. Juni schrieb SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den HiKo-Mitgliedern einen Brief: Man müsse „die vorhandenen Ressourcen effizient einsetzen“, und da sei nun für die mehr als 20 Fachhistoriker kein Platz mehr. Konnte Andrea Nahles, die Parteivorsitzende, wirklich übersehen, wie symbolträchtig so eine Handlung ist? Unmöglich ist es leider nicht. Die Arbeit der Kommission werde ja in anderer Form weitergeführt, hieß es. Statt der Professoren sei nun eben der Schatzmeister zuständig. Dieser, ein Dietmar Nieran, der im Bundestag den Kreis Düren vertritt, teilte mit, dass die Veranstaltung der HiKo am 9. November noch wie geplant in der Friedrich-Ebert-Stiftu…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.