Loading

Sag mir, wo die Linke ist

Im Franchisewesen der zeitgenössischen Blockbusterproduktion ist der Zusammenschluss von Filialen zu einer größeren Unternehmung durchaus üblich. So kann man sich die First-Avenger-Reihe wie eine Mall vorstellen, in der Einzelhändler des Superheldenbusiness (Ironman, Black Panther und so weiter) ihre Fähigkeiten betreiben. Die Verbindung ist zwar eher modular, aber sie dient zwangsläufig einem greater good (noch mehr Welt retten, noch bösere Bösewichte besiegen).

In dem Sinne wäre es interessant zu fragen, warum sich Dokumentarfilme nicht auf ähnliche Weise zusammenlegen lassen sollten. In dieser Woche kommen mit Comrade, Where Are You Today? von Kirsi Marie Liimatainen und Krieg und Spiele von Karin Jurschik zwei Filme in die Kinos, deren Verbindung aufschlussreich sein könnte. Auch we…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.