Loading

Prenzlberger Spätikampf

placeholder article image
Diese politische Arbeit der Anwohner:innen in der Choriner Straße hat sich am Ende gelohnt

Foto: Björn Arne-Eisermann

Im Spätkauf in der Choriner Straße 12 gibt es Bier und Zigaretten. Heute auch Schnitzel und Kartoffelsalat, weil Schnitzeltag ist. Und dazu noch etwas, das sich der Verwertungslogik entzieht: ein Zuhause.

Reklametafeln vergangener Zeiten hängen an den Wänden, der Späti ist halb Tante-Emma-Laden, halb Treffpunkt im Viertel. Conrad Menzel ist hier in Berlin-Prenzlauer Berg aufgewachsen, er hing schon als Jugendlicher mit seinen Freunden im Späti ab, eine Zeit lang arbeitete er selbst im Laden mit. Menzel sitzt an einem der Tische, die vor dem Spätkauf aufgebaut sind. Es ist ein heißer Tag im Juni, schon am Mittag sammelt sich hier die Stammkundschaft. Weil: Schnitze…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.