Loading

Ein umgekehrter Putin

placeholder article image
Da sitzt jeder Handschlag

Foto: Xinhua/Imago Images

Es ist unangenehm, ja geradezu schmerzhaft: Während sie darüber nachdenken, welche Herausforderung die Achse China/Russland darstellt, diskutieren die Strategen des Pentagons ernsthaft darüber, ob Wladimir Putin einen „umgekehrten Nixon“ aufs diplomatische Parkett legen wird. Dabei handelt es sich weder um einen gewagten Dreh am Barren noch um eine ungewöhnliche Sexualstellung. Es geht vielmehr darum, ob Putin dem einstigen US-Präsidenten Richard Nixon nacheifert, der 1972 mit einer bahnbrechenden Mission in China das strategische Gleichgewicht im Kalten Krieg zugunsten der USA kippen wollte. „Sollte Putin einen ,umgekehrten Nixon‘ zuwege bringen und seine eigene Version der China-Karte spielen, würde das die Weltordnung und de…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.