Loading

Schluss mit der „Staatsknete“

placeholder article image
Nicht unterkriegen lassen!

Foto: Markus Heine/Imago

Gender-Mainstreaming? Was ist das denn! Feministische Bildungsarbeit? Überflüssig! Geschlechtersensible Sprache? Bullshit! Die türkisblaue Regierung Österreichs spielt derzeit den Vorreiter, wenn es darum geht, den Feminismus abzuräumen. Ab 2019 erhalten feministische Vereine und Bildungsprojekte keine staatlichen Zuschüsse mehr, selbst die Bäuerinnenvereinigung wird ausgetrocknet. Opfer ist auch die über Österreich hinaus bekannte Zeitschrift anschläge. Ökonomische Gründe hat das nicht, denn viel hat man sich den Feminismus ohnehin nie kosten lassen. Man wolle den Schwerpunkt auf den Gewaltschutz legen, heißt es offiziell.

Die antifeministische Propaganda der Rechten in den USA und in Europa trägt also Früchte und wirkt existe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.