Loading

Warum Elke Twesten umkippte

Die Chancen stehen gut. Die Wutbürger um AfD und FDP haben „diese unerträgliche Verzichts- und Verbotspartei“ bis oben hin satt. Gemeint sind die Grünen als die Nachfahren des Aufbruchs von 1968. Man will endlich wieder moralfrei investieren und konsumieren. Die eher links Stehenden halten den Grünen vor, sie hätten ihre Grundsätze verraten und würden mit jedem koalieren, Hauptsache, es springen ein paar Pöstchen dabei heraus. Und die Dritten, die klassischen Naturschützer, die schon grün waren, als die Partei noch gar nicht existierte, beklagen, dass die lokalen Initiativen, die sich um das Überleben von Erdkröten und Rotmilanen kümmern, vor lauter Klimakatastrophengeschrei nicht mehr gehört werden.

Es herrscht eine aggressive Anti-Grün-Stimmung im Land, die das Parteiengefüge grundleg…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.