Loading

Poker um die Pipeline

placeholder article image
Das Ringen um die Pipeline hat eine grundsätzliche Dimension Montage: Der Freitag; Material: Getty Images, istock photo

Man kann diese Geschichte auf Rügen beginnen, hier in Mukran, dem Industriehafen von Sassnitz. Man könnte sie aber auch von Moskau aus erzählen. Oder von Berlin oder Washington D. C. Ein Schiff aus Katar, das einmal im Monat im polnischen Świnoujście anlegt, spielt eine Rolle. Es kommt aber auch ein Naturschutzgebiet in der Nähe von Sankt Petersburg vor. Und Rügener Bauern, die ihren Boden für Umwelt-Kompensationsleistungen hergeben sollen und Enteignungen fürchten. Außerdem Umweltschützer in Stralsund – und Vorstandsvorsitzende, Analysten, Energielobbyisten, Politiker in Berlin, Brüssel, Warschau, Kiew, Stockholm und Kopenhagen.

Über 200 Unternehmen in 17 Länd…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.