Loading

Kommunismus und Kosmos

Aus New York, Brooklyn kommt ein neues Literaturtalent. Jaroslav Kalfař ist 29 Jahre alt, geboren wurde er in Prag. Für sein Debüt stand ihm ein weltberühmter Kollege als Mentor zur Seite: Jonathan Safran Foer. Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt ist ein Science-Fiction-Märchen. Es geht um Liebe, um Schuld und Sühne, es gibt eine Spinne, die Nutella liebt, irgendwo oben im Weltall hängt eine rätselhafte Staubwolke. Seine Geschichte hat Kalfař in das Jahr 2018 gelegt. In Tschechien ist der Turbokapitalismus in vollem Gange, die Narben der kommunistischen Diktatur sind jedoch längst nicht verheilt. Besonders Jakub leidet, sein Vater hat beim Geheimdienst gearbeitet.

Nach einem Spaziergang durch Prag sitzen wir in einem Café oberhalb der Stadt, das alte Kaffeehaus am Wenzelsplat…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.