Loading

Jupiter regiert durch

placeholder article image
Französische Arbeitsmarktreformatoren (v.l.n.r.): Arbeitsministerin Muriel Penicaud, Premierminister Edouard Philippe und (eingerahmt) Präsident Emmanuel Macron Foto: Bertrand Guay/Getty Images

Die Reform des Arbeitsrechts nannte Emmanuel Macron im Wahlkampf sein wichtigstes Ziel, um das Land von der Arbeitslosigkeit zu befreien. Wie er dabei vorgeht, verweist auf das zweite Gesicht des telegenen Strahlemanns, der in den Medien gern als „Jupiter“ tituliert wird.

Es war Macron, der 2015/16 als Wirtschaftsminister den Präsidenten Hollande von der Notwendigkeit eines reformierten Arbeitsrechts überzeugte. Das Vorhaben gegen das Parlament und kampferprobte Gewerkschaften durchsetzen sollte seinerzeit Arbeitsministerin El Khomri. Sie konnte die Proteste nur dämpfen, indem sie Komprom…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.