Loading

Was davor geschah

placeholder article image
Aida (Jasna Ðuriči) versucht zu vermitteln – doch ihre Aktionen sind zum Scheitern verurteilt

Foto: Christine A. Maier/Deblokada

Nach wie vor ist es unfassbar, was sich 1995 bei der bosnischen Stadt Srebrenica ereignet hat. Zwischen dem 11. und 19. Juli wurden hier mehr als 8.000 fast ausschließlich männliche, bosnische Muslime umgebracht: hingerichtet von der bosnisch-serbischen Armee, der Polizei und serbischen Paramilitärs unter der Führung von Ratko Mladić, dem damaligen Oberbefehlshaber der „Vojska Republike Srpske“. Und das quasi unter den Augen der UN-Blauhelme, die in einer Schutzzone nahe der Stadt stationiert waren.

Es gilt als das schwerste Kriegsverbrechen in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs und ist ein beispielloses Exempel menschlicher Abgründe; die Rolle, di…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.