Loading

Die Lega Ost bleibt drin

placeholder article image
Ob die AfD noch die gleiche sein wird, wenn Jörg Meuthen seine Augen wieder aufmacht?

Foto: Matthias Rietschel/dpa

Das Ganze ist das Wahre. Entsprechend appelliert Alexander Gauland seit Jahren an die AfD-Mitglieder, die unterschiedlichen Strömungen in der Partei müssten nebeneinander existieren. Nur wenn die Flügel zusammenwirkten, gemeinsam ein Ganzes bildeten, könne die AfD ihre potenzielle Macht entfalten – als rechte Sammlungspartei. Und in der Tat: Die AfD ist der erste ernst zu nehmende Versuch, das in Deutschland nach 1945 traditionell gespaltene rechte Lager zu vereinen. Der Formierungsprozess zu einem neuen rechten Projekt, das historische und ideologische Differenzen überwindet, läuft nicht ohne Reibung ab, allerdings haben diverse Abspaltungen und Richtungskämpfe bis…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.