Loading

Den ganzen Kuchen statt nur Krümel

placeholder article image
Am Anfang ist in „Gangs of London“ nicht das Wort, sondern die Rache

Foto: © Sky UK Limited

Auf einer Baustelle in Nigeria wird ein Mann bei lebendigem Leib einbetoniert. In der Türkei wird ein kurdischer Kämpfer zu Tode geröstet. In London verwandelt sich ein kopfüber von einem Hochhaus hängender Mann in eine menschliche Fackel. Es gibt keinen offensichtlichen Zusammenhang zwischen diesen grausamen Morden, sie ereignen sich an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten. Und doch haben sie miteinander zu tun: Sie sind das Ergebnis eines Verbrechens, das von seinem Epizentrum in London aus international Wellen schlägt und das auch bei der Anwendung von Gewalt keine Grenzen kennt.

Gangs of London beginnt buchstäblich mit einem Knall. Finn Wallace (Colm Meaney), mächtigster…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.