Loading

Das fehlende Puzzleteil

Noch winkt Andreas Kalbitz ab. Sein Name fällt in diesen Wochen immer wieder, wenn es um höhere Aufgaben in der AfD geht. Dabei kennen ihn außerhalb Brandenburgs nur wenige. Er gilt als Kronprinz von Alexander Gauland. Den hat der 46-jährige Kalbitz nämlich bereits zweimal beerbt, als Landeschef der Brandenburger AfD und als Fraktionsvorsitzender im Landtag in Potsdam. Bei der Landtagswahl am 1. September tritt Kalbitz als Spitzenkandidat der AfD an. Löst er Gauland nun beim nächsten Bundesparteitag auch als Parteivorsitzenden ab? Dass Kalbitz überhaupt für diesen Posten gehandelt wird, zeigt einmal mehr, wie weit rechts die AfD inzwischen steht.

Kalbitz ist fest verankert in der extremen Rechten, und das seit Jahrzehnten. Er war Mitglied der Republikaner, Vorsitzender des Kulturvereins…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.