Loading

Einsame Riesen

Der Bodybuilding-Film ist so alt wie das Kino. Im Jahr 1894 filmte William K. L. Dickson den Kraftsportler Friedrich Wilhelm Müller, der unter dem Namen Eugen Sandow eigene Shows ausrichtete, „Muscle Display“ genannt. Dicksons vierzigsekündiger Film steht am Ende von A Skin so Soft. Der kanadische Filmemacher Denis Côté schreibt sich damit programmatisch in eine filmische Tradition ein – eine, die von Beginn an das Dokumentarische mit der Bühne verband.

A Skin so Soft ist das stilisierte Porträt von sechs in Québec lebenden Kraftsportlern. Côté zeigt die starken, meist in anrührend winzigen Muskelshirts steckenden Männer, darunter ein Hochleistungsbodybuilder, ein als spiritueller Kinesiologe arbeitender Ex-Champion und ein Wrestler, weitgehend außerhalb ihrer „Produktionsstätte“, dem F…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.