Loading

Lernen von der AfD

An Entlarvungsbüchern über die AfD herrscht kein Mangel. Justizminister Heiko Maas hat eines geschrieben, Marcus Bensmann vom Recherchezentrum Correctiv hat ein Schwarzbuch AfD vorgelegt. In der nächsten Woche erscheint Populismus für Anfänger von Walter Ötsch und Nina Horaczek, ein Buch, bei dem das Entlarven der „Tricks und Täuschungsmanöver der rechten Demagogen“ schon mit dem Klappentext beginnt.

Nicht in die Kategorie fällt ein kürzlich erschienenes Buch des Berliner Politikjournalisten Fabian Stepanek. Allein der Titel dürfte bei manchem den Blutdruck steigen lassen: Wo die AfD recht hat ... und warum sie trotzdem Brandstifter sind. Können rechte Populisten – mit irgendetwas – recht haben? Dürfen die das überhaupt? Macht man sie nicht „salonfähig“, wenn man sich auf eine inhaltlic…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.