Loading

1943: Marxist lobt Marschall

Im Juli 1944 – die Front rückt Deutschland immer näher – erscheint in der Wochenzeitung Freies Deutschland ein Beitrag von Heinrich Gerlach. Der Autor ist als Oberleutnant mit der 6. Armee nach der Schlacht von Stalingrad in sowjetische Gefangenschaft geraten. Er ist vom ersten bis zum letzten Tag im Kessel und muss erleben, wie 300.000 Soldaten und Offiziere wider besseren Wissens in aussichtsloser Lage zum Ausharren gezwungen sind. Nur 90.000 schaffen es in die Gefangenschaft, zu Tode erschöpft und oft schwer verletzt.

Stalingrad und die Monate danach in verschiedenen Gefangenenlagern machen Gerlach zum Hitler-Gegner. Er gehört schließlich zu jenen, die am 12./13. September 1943 in Lunjowo bei Moskau den Bund Deutscher Offiziere (BDO) gründen. Der schließt sich noch während der Konsti…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.