Loading

Ich will lang rumhocken dürfen

placeholder article image
Es gibt einige Gründe ein, warum man so eine Einrichtung nicht hoch genug schätzen kann

Foto: Joko/imago

Wann haben Sie das letzte Mal fünf Stunden im Wirtshaus gehockt? Ehrliche Frage. Ich habe sie vor Kurzem auch gestellt bekommen und musste länger überlegen. Was natürlich an der Pandemie lag. Es ist eine ganze Weile her, sicher mehrere Jahre, dass ich mich so lange in einem Lokal aufgehalten habe, dass ich den Begriff „Hocken“ verwenden würde. In den vorigen Wochen war ich meist in Restaurants, auf Reservierung, und habe Zweistundenslots zugewiesen bekommen, entweder ab 18 oder ab 20 Uhr. Mit der Berliner Gastronomie ist es inzwischen schon so wie bei den Museen oder Schwimmbädern: Man kauft Zeitfenster.

Dem Wirtshaus hängt der Ruf an, spießig zu sein und auf verschlossene Wei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.