Loading

Geschichtsstunde mit Putin

placeholder article image
Hinten Zaren, vorne ein lupenreiner Demokrat

Foto: Andrej Krementschouk/Agentur Focus

Russen und Ukrainer sind ein Volk“, diese Aussage von Wladimir Putin in einem Artikel, Mitte Juli auf der Website des Kreml veröffentlicht, erregt die Gemüter. Die Kernbotschaft lautet: Russen, Ukrainer und Weißrussen haben eine gemeinsame Geschichte, Sprache und Religion. Man werde es niemals zulassen, dass Russischstämmige in der Ukraine gegen Russland eingesetzt würden. Wie kann er sich nur erdreisten, so der Unterton deutscher Russlandexperten. Der Historiker Andreas Kappeler meint, Putins Aussagen seien nicht völlig neu, er habe sich aber „radikalisiert“. Der Kreml-Chef drohe „mehrfach mit einem Eingreifen Russlands in der Ukraine, was er dann historisch und anderweitig legitimieren“ wolle…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.