Loading

Diskriminierte Männer

placeholder article image

Illustration: der Freitag

Unlust am Debattenstil der Männer, männliches Machtgebaren, familienunfreundliche Sitzungszeiten – und manchmal schlicht Desinteresse: Die Gründe, warum sich Frauen weniger in der Politik engagieren, sind vielfältig. Und Politiker haben bislang auch nicht viel dazu beigetragen, ihre Männerwirtschaft zu öffnen, im Gegenteil, laut einer aktuellen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung nimmt die Zahl weiblicher Abgeordneter in Bund und Ländern seit Jahren ab. Auch der rot-rot-grüne Senat in Berlin macht da keine Ausnahme, dort liegt ihr Anteil mit 33 Prozent eher im mittleren Bereich der Bundesländer. Auf das lange angekündigte Paritätsgesetz warten die Berlinerinnen jedenfalls schon lange, es wird wohl noch über das Ende der Legislaturperiode hinausgezögert …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.