Loading

Rückzug vor der Hitze

Das Problem herkömmlicher Klimatechniken ist, dass sie viel Energie fressen. Das fängt beim kleinen Ventilator im Büro an und hört noch nicht auf bei den hässlichen Klimaanlagen, die in vielen Ländern die Hausfassaden verschandeln. Die International Energy Agency bestätigte kürzlich, dass ein Zehntel des gesamten Energieverbrauchs für Klimatisierung eingesetzt wird. Tatsächlich ist der exzessive Einsatz dieser Anlagen völlig unsinnig. Australische Wissenschaftler der Griffith University in Brisbane forschen mit Phasenwechselmaterialien, die imstande sind, Wärme zu absorbieren, um sie bei Bedarf als gekühlte Luft wieder abzugeben. Solche Baustoffe müssten die Alternativen der Zukunft sein.

Unbilden des Wüstenklimas

Der Einsatz natürlicher Klimatechnik hat eine lange Geschichte, die heutz…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.