Loading

Kein Star wird geboren

Ihre Lederjacke sitzt wie eine zweite Haut, die Haare sind auffällig toupiert und der dicke Lidstrich erinnert an eine Broadway-Diva – es reicht ein Blick, um Celeste (Natalie Portman) von Ferne als Star auszumachen. Man schreibt das Jahr 2017: Die globale Popsensation Celeste bringt gerade ihr sechstes Studioalbum Vox Lux heraus und wird auf eine groß angelegte Tournee gehen. Bei einem Lunch-Date mit ihrer Teenager-Tochter Albertine (dargestellt von Raffey Cassidy) versucht die 31-Jährige einerseits ihren Alkoholmissbrauch zu verstecken, andererseits ihre durch die Klatschpresse zerbrochene Liebesbeziehung zu rechtfertigen und drittens jegliche Schuld an dem gestörten Verhältnis zu ihrer Schwester Eleanor (Stacy Martin) von sich zu weisen. Aber alles geht schief. Albertine und damit au…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.