Loading

Warnung vor dem Bilde

Als Vincent Valdez damit begann, The City zu malen, ein neun Meter breites Panorama, in dem ein gutes Dutzend Ku-Klux-Klan-Mitglieder sich vor der Kulisse einer mondbeschienenen Großstadt versammelt, da hatte Donald Trump gerade seine Kandidatur für das Amt des Präsidenten angekündigt. Während Valdez in jenem Herbst in seinem Atelier in einer alten Feuerwache in San Francisco vor sich hin arbeitete, konnte er Donald Trump dabei zusehen, wie er sich von einem Witzkandidaten zu einer politischen Sensation entwickelte. Wie er dabei eins ums andere Mal log und mit seinen Lügen rassistische Vorurteile schürte, ohne dass er dafür jemals belangt worden wäre.

So frappierend das Timing des Gemäldes erscheint, tat der Künstler eigentlich nur das, was er immer tut: Er nutzte die Leinwand, um, wie …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.