Loading

„Kollektives Handeln kann etwas verändern“

Unerträglich heiß war es in den Hallen eines Automobilzulieferers nahe Heilbronn – im Sommer oft mehr als 40 Grad. Die Forderungen der Belegschaft nach Hitzeschutz aber, nach besserer Klimatisierung, ignorierte der Arbeitgeber lange – bis die Beschäftigten ihre Basis-Kampagne „Schluss mit der Hitze – Wir brauchen Abkühlung“ starteten, koordiniert mit der IG Metall.

Die hat in Baden-Württemberg 2015 ihr auf zehn Jahre angelegtes „Gemeinsames Erschließungsprojekt“ (GEP) gestartet, um zu einer neuen Art von Gewerkschaft zu werden: Es soll nicht mehr nur um die traditionelle Stellvertreterpolitik in Betriebsräten und Tarifrunden gehen, sondern auch um Themen und Aktionen, die von der Basis ausgehen. Beispiele stellte die IG Metall Baden-Württemberg in ihrer jüngst erschienenen GEP-Zwischenb…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.