Loading

„Kein Stinkefinger, der Achtungfinger!“

placeholder article image
Seltener Anblick

Foto: Photothek/Imago

Ich fahre mit dem Rad zur Arbeit an den Hegelplatz. Das ganze Jahr. Im Sommer wie im Winter. Jetzt ist Sommer, und im Gegensatz zum Winter fahren jetzt sehr viele Menschen Rad. Ökologisch ist dieser Trend natürlich zu begrüßen. Die Gattung Mensch wirft er allerdings zurück. Es ist schon oft beschrieben worden, wie der Mensch als Radler – ähnlich dem moralisch scheinbar so unterlegenen Autofahrer – den „dünnen Firnis der Zivilisation“ (Huxley) durchbricht und zum Pöbler wird. In diesem Zusammenhang ist der „Kampfradler“ hinlänglich beschrieben und zur Katastrophenfigur erklärt worden.

Aber wie steht es eigentlich um die Masse der Radfahrer? Ist sie gut? Ist sie aufgeklärt? Nein. Viele ganz normale Radfahrer fahren nach eigenen Regeln, was so…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.