Loading

Eine Bürgerversicherung für alle

placeholder article image
Illustration: Jonas Hasselmann für der Freitag

Vorsichtshalber hatte der Mann von der Bertelsmann Stiftung seinen Fahrradschutzhelm mitgebracht. Damit wagte sich Stefan Etgeton Ende Juni auf dem alljährlichen Hauptstadtkongress Gesundheit in die Höhle des Löwen. Der Gesundheitsexperte hatte eine Botschaft mitgebracht, die zumindest in Hinblick auf seinen Arbeitgeber, die vielen Kritikern als marktradikal geltende Stiftung, nicht unbedingt zu erwarten war: Die Zweiteilung des deutschen Krankenversicherungssystems in gesetzliche und private Krankenversicherung, heißt es in einer neueren Studie, ist nicht nur unzeitgemäß und ungerecht, sondern sie wird auf längere Sicht auch die öffentlichen Kassen in die Bredouille bringen. Denn in Bundesländern, in denen der Anteil der Pensionäre…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.