Loading

Bei nackter Männerbrust denke ich an Putin

placeholder issue title image
In der Sowjetunion gab es keinen Gott. Heute gibt es Wladimir Wladimirowitsch Putin Foto: Mladen Antonov/AFP/Getty Images

Wenn ich das so sage, hat es einen komischen Beiklang, aber der Beiklang gehört da nicht hinein: Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an ihn denke. Er: Wladimir Wladimirowitsch Putin. Der Beiklang lässt an nackte Männerbrust denken, die gehört zu einem Mann, der Bären bezwingt, Löschflugzeuge über brennenden Wäldern manövriert, Panzer steuert, Landteile an sich reißt, Kriege führt, als habe er nichts und niemanden nötig. Wladimir Wladimirowitsch wird er von den Russen höflich angesprochen, aber wir hier im Westen – und vielleicht ist er es, der die Welt in West und Ost aufteilt – nehmen lieber den kurzen, den wirkungsvollen Namen: Putin.

Es gibt keinen Tag, a…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.