Loading

Sich verweigern

placeholder article image
Die Zusammensetzung der Proteste gegen die „Maßnahmen“ war vor allem zu Beginn der Krise heterogen, nicht alle Beteiligten konnte man dem rechten Umfeld zuordnen. Manche waren einfach nur blöd

Foto: ZUMA Wire/IMAGO

Die Beschneidung von Grundrechten während der Pandemie war nicht nur für Impfgegnerinnen oder Hygienedemonstranten eine Zumutung. In Talkshows und Sondersendungen erzeugten Entscheidungsträger und Experten eine Stimmung des permanenten Ausnahmezustands. Der Diskussionsraum auf Straßen und Plätzen sowie im Netz aber gehörte weitgehend den Feinden des Rechtsstaates. Im Bundestag inszenierte sich die AfD als Hüterin der Freiheit, moderater formuliert und die Gefahren des Virus keineswegs leugnend kamen Bedenken sonst nur von der FDP. Die Sozialdemokraten begnügten sich m…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.