Loading

Recht kompliziert

placeholder article image
Deutschland, das Land, in dem Straßenmarkierungen manchmal realitätsnäher gestaltet sind als Gesetze

Foto: Rolf Poss/IMAGO

Immer wieder im Frühsommer, wenn ich über meiner Steuererklärung brüte und Daten in digitale Formulare „einpflege“, wie es im Office-Deutsch heißt, kehrt sie wieder, die Frustration darüber, wie das Finanzamt meinen Familienstatus bewertet. Die Klage über die problematische Behandlung von Alleinerziehenden in Steuerfragen ist nicht neu. In meinen Fall kommt hinzu, dass Staat und Finanzwesen scheinbar keinen Begriff für das haben, was ich nun eigentlich bin. Eine ledige Alleinerziehende für den einen Sohn, eine ledige Gemeinsamerziehende für den anderen. Während mich das Jugendamt in Bezug auf meinen ältesten Sohn als Alleinerziehende wertet, weil ich unverhe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.