Loading

Nach Laschet die Sintflut

placeholder article image
Können die Grünen aus ihrem Fehlstart in den Wahlkampf jetzt eine Erfolgsgeschichte machen, die womöglich doch noch Annalena Baerbock ins Amt der Kanzlerin führt?

Foto: IMAGO/Future Image

Die Opfer sind nicht beerdigt, die Schäden nicht ansatzweise beseitigt, aber schon geht der Wahlkampf weiter. Gestritten wird nach der Flut über unzureichende Warnsysteme, verwirrende Zuständigkeiten beim Katastrophenschutz und die vorbeugende Anpassung an den Klimawandel.

Auch wenn manche den Wahlkampf in Zeiten der Not für etwas Unanständiges halten: dass die verheerenden Unwetter im Juli für politische Auseinandersetzungen sorgen, hat seinen Sinn. Schließlich haben die akuten Katastrophen die große Katastrophe, die dem Planeten droht, so brutal augenfällig gemacht wie selten zuvor – jedenfall…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.