Loading

Sprudelndes Halbwissen

Jeder will mal raus, einfach so. Raus aus dem Job, aus dem Alltag, raus aus dem eigenen Leben mit seinen Regeln und Gesetzen. Da wollen allerdings nicht gleich machen bedeutet, ist die Straße immer schon ein Sehnsuchtsort der Fiktion. Wenn schon kein tatsächlicher Eskapismus, dann wenigstens geträumter. Beat-Autor Jack Kerouac gab mit On the Road einer ganzen Generation ein Manifest der Rast- und Haltlosigkeit, im Kino ist das Roadmovie das Genre des Lostgelöstseins, die äußere Reise der Figuren meist auch eine innere, zur Erkenntnis oder wohin auch immer.

On the Road schickt uns nun auch Hans Weingartner in 303. Benannt ist sein Film nach dem Wohnmobil, Modell Mercedes Hymer 303, mit dem die beiden Hauptfiguren unterwegs sind. Grund, mal rauszukommen, haben beide: Politikstudent Jan (A…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.