Loading

Im Bällebad

placeholder article image
Wladimir Putin sei „extrem stark“ gewesen beim Dementi

Foto: Alexey Nikolsky/AFP/Getty Images

Die Verbündeten in Europa sollten endlich zurande kommen mit dem Umstand, dass der Mann im Weißen Haus nach dem Motto „Trump zuerst und dann lange niemand“ agiert. Die Amerikaner müssen aufpassen auf ihre Demokratie. Die mediale Erregung war so groß nach Donald Trumps Auftritt in Helsinki, dass der Präsident am Tag danach einräumte, er habe sich versprochen beim Thema russische Einflussnahme auf die US-Wahlen. Eine unsinnige Behauptung, denn es war nicht wirklich neu, dass Trump in Helsinki sagte, er habe Vertrauen in die Arbeit der US-Dienste, doch Wladimir Putin sei „extrem stark“ gewesen beim Dementi. Das heißt, Trump bleibt Trump und fühlt sich einer „Hexenjagd“ ausgesetzt, die ihm …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.