Loading

Ihr Blinden, setzt die Brille auf!

Die nach hinten ansteigende riesige Bühne ist unaufgeräumt, Kabel und Requisiten liegen herum, mittig links klafft ein riesiges Loch, Arbeiter und die Inspizientin werkeln herum. Hunde aller Arten und Rassen werden auf die Vorderbühne gebracht, große und kleine, freundliche, imposante und bärbeißige – Jagdhunde der erlesensten Sorte, der Stolz jedes russischen Jägers aus dem 19. Jahrhundert. Das Publikum ist entzückt, Wes Anderson hätte seine Freude gehabt! Ein kerniger Typ in dreckigen Jagdstiefeln beginnt vom russischen Landleben vor über 100 Jahren zu erzählen. Aber was für ein Anachronismus?! Seine gesteppte Wattejacke trugen einst sowjetische Lagerhäftlinge, später Oppositionelle. Dann steht ein drolliges Mädchen in Hundemaske dazwischen, plötzlich sind echte Schäferhunde da und ja…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.