Loading

Welt aus den Fugen

placeholder issue title image
Trauer an der Promenade von Nizza Foto: Valery Hache/AFP/Getty Images

Wenn man unsere Gegenwart mit einem Wort beschreiben sollte, dann wäre es Überforderung. Es ist zu viel. Zu viele Informationen zur gleichen Zeit. Zu viele Widersprüche. Zu viele Ansprüche. Baton Rouge, Nizza, Istanbul, Würzburg, München. Alles geschieht gleichzeitig. Alles fordert Mitgefühl, Nachdenklichkeit, Entschlossenheit – Aufmerksamkeit. Zu viel. Aber Gegenwart kennt keine Gnade. Wir werden uns daran gewöhnen müssen. So wie sich ein Mensch, der vom Land kommt, an den Lärm der Stadt gewöhnen muss. Mit einem Unterschied: Eine Rückkehr aufs Land kann es für uns nicht geben.

In den USA erschießt die Polizei Schwarze. Wir reden über Polizeigewalt und Rassismus. Dann erschießen Schwarze Polizisten. Wir reagie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.