Loading

Männerfußball wird nicht besser

placeholder article image
Beim französischen FC Fleury 91 wird in der U14-Liga bereits gemischtgeschlechtlich gekickt

Foto: Franck Fife/AFP/Getty Images

Kürzlich merkte der deutsche Popstar Henning May unter einem Instagram-Post an: „Warum spielen wir eigentlich getrennt Fußball? Warum spielen wir nicht12 vs. 12? Sechs Frauen und sechs Männer gemeinsam.“ Stellt man sich den Liveticker zu einem solchen Spiel auf nationaler Ebene vor, könnte das in etwa so aussehen: „Neuer schießt einen langen Ball ins Mittelfeld, Gwinn nimmt den Ball gekonnt an, Pass an Draxler, der dribbelt die gegnerische Verteidigung aus, passt den Ball zu Popp und ... Tor! Tor des deutschen Nationalteams!“ Welch eine Vorstellung!

Der Begriff Fußball-Weltmeisterschaft würde auf die Allgemeinheit zutreffen, der Zusatz „Frauen“ wäre nich…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.