Loading

Alexis Tsipras verdient Respekt

placeholder issue title image
Der neue griechische Ministerpräsident, Kyriakos Mitsotakis (links), beobachtet Alexis Tsipras' Abgang

Foto: Angelos Tzortzinis/AFP/Getty Images

In Griechenland sitzt nun wieder das alte Regime im Sattel, das Klientelsystem, das kaum jemand besser repräsentieren könnte als Kyriakos Mitsotakis, der Prinzling aus der konservativen Politikerdynastie. Abgewählt wurde damit Europas erste Regierung, die von einer neuen radikalen Linken gestellt wurde – von Alexis Tsipras und seiner Syriza-Partei. Ist das ein Scheitern? Vielleicht eines von der Art, das man erfolgreiches Scheitern nennen kann.

Griechenland war vor sieben, acht Jahren praktisch bankrott, musste unter EU-Kuratel, ihm wurde ein hartes Austeritätsprogramm auferlegt, das das Land für Jahre zurückwarf. Der Syriza-Wahlsieg 20…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.