Loading

Schwamm drüber

Jacob Collier ist ein Phänomen. Pianist, Bassist und Drummer in einer Person, obendrein brilliert er auch noch als Sänger. Braucht so einer überhaupt noch eine Band, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen. Nein, der 21-Jährige ist längst schon seine eigene Band.

Jacob Collier stand noch nicht einmal live auf der Bühne, da hatte er schon eine erstaunlich große Fangemeinde. Das Marketinginstrument ist Youtube. Dort lädt der Londoner seit seinem 17. Lebensjahr selbstproduzierte Videos in Split-Screen-Technik hoch – womit er sichtbar macht, wie seine Musik entsteht: Für jede Tonspur, auf der er singt, in die Tasten haut oder Schlagzeug spielt, gibt es ein eigenes Bild. Am Ende des Lieds entsteht so ein ganzes Mosaik aus verschiedenen Jacob Colliers. Jedem seiner Alter Egos verpasst er eine…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.