Loading

Keine Privatsache

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Alleinerziehende werden in Deutschland massiv strukturell benachteiligt. Die Benachteiligung zieht sich durch so viele Bereiche, dass einem beim Lesen der neuen Studie Alleinerziehende unter Druck ganz schwindelig wird. Das Ausmaß ist erschreckend, sogar für Menschen, die sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigen. Niemand kann jetzt noch sagen, finanzielle Sorgen und die Überlastung Alleinerziehender seien Privatsache, es handele sich nur um bedauerliche Einzelschicksale. Wie kann es aber sein, dass diese Probleme, die teils lang bekannt sind, bisher einfach ignoriert wurden? Und was ist dagegen zu tun?

Fangen wir mit einer scheinbaren Banalität an. „Zuallererst muss die Fürsorge-, Erziehungs- und Bildungsarbeit Alleinerziehender anerkannt werden.“…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.