Loading

Gendert den Fußball

placeholder article image

Illustration: Anna Hofmann für der Freitag

Toooor! Oldie Kai Havertz spielt auf Inka Stürmer, die zieht direkt ab. Unhaltbar für die Torhüterin von Brasilien!“ So ruft es die Stimme eines Moderators während eines möglichen deutschen WM-Eröffnungsspiels. Zuschauerrekord vor den Fernsehern des Öffentlich-Rechtlichen, den es Gott sei Dank immer noch gibt. In der Zukunft. Wenn das Ende des reinen Männerfußballs besiegelt ist.

Wetten, dass vielleicht schon nächstes Jahr in Katar, mit Sicherheit aber 2030 die erste Fußballweltmeisterschaft stattfinden wird, bei der Männer beim größten globalen Sport- und Medienereignis nicht mehr nur gegen sich antreten, sondern die besten Männer und Frauen ihrer Nationen in einem Team spielen?

Das mag noch abwegig klingen, schaut man aber genauer hin, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.