Loading

Eine Eule macht noch keine Nachtarbeiterin

placeholder article image
Manchmal bist du die Eule und manchmal nur ein schräger Vogel: Chronobiologie nennt man die Wissenschaft, die sich mit dem menschlichen Wach- und Schlafrhythmus befasst

Foto: McPhoto/IMAGO

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, sagt der Volksmund, und eine „Lerche“ oder „Eule“ beschreibt das Schlafverhalten. Das aufflammende langwährende Licht im Sommer strukturiert den Tag-Nacht-Rhythmus, sowohl für die drei Vögel als auch für uns Menschen – aber vor allem bestimmt unsere „innere Uhr“ darüber, ob wir morgens um sechs hellwach aus dem Bett springen und zwitschern oder bis ultimo den letzten Krimi mit einem „Uhuu“ begleiten. Ungefähr zwei Fünftel aller Menschen sind einem solchen Takt unterworfen, alle anderen gehören zu Mischtypen, die sich dazwischen bewegen. Je nachdem.

Chrono…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.