Loading

White Trash talks

placeholder article image
Lässt sich menschenfeindliche Ideologie zu etwas menschlich Begreifbarem machen?

Foto: Spencer Platt/Getty Images

Wem gehört das Land? Diese Frage, steht zu befürchten, wird den US-Wahlkampf 2020 prägen. Den kosmopolitischen Küsten- und Großstadtbewohnern und den von ihnen protegierten bunten Minderheiten? Oder den Einwohnern des „heartland“, die im Niedergang des industriellen Amerika zu White Trash degradiert wurden und sich nun ihr Land zurückerobern wollen?

Der kanadisch-amerikanische Autor Alexi Zentner verarbeitet in Eine Farbe zwischen Liebe und Hass ein Erlebnis in den frühen 1990ern: Neonazis steckten das Haus seiner Eltern, zweier bekannter Aktivisten gegen Rassismus und Antisemitismus, in Brand. Doch Zentner erzählt seine Geschichte nicht aus der Perspektive des „polit…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.