Loading

Heiko Maas und der Algorithmen-TÜV

placeholder article image
Transparenter Algorithmus. Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol Foto: Chris McGrath/Getty Images

Vor einigen Tagen habe ich bei einem Online-Händler eine Spülmaschine bestellt. Seither bekomme ich auf den Webseiten, die ich anklicke, permanent Spülmaschinen angeboten, und zwar genau die Marke, die ich bestellt habe. Egal, ob ich die Seiten der taz oder des Bildblogs besuche: Überall grinsen mich Spülmaschinen an. Dabei ist klar, dass ich in den nächsten 15 Jahren keine neue kaufen werde.

So strohdoof, konservativ und penetrant sind Algorithmen. Sie schließen aus dem Verhalten eines Menschen (Er hat „Spülmaschine“ ins Suchfeld eingegeben!), was er als Nächstes tun wird, was er lesen, kaufen oder im Leben erreichen will. Algorithmen – also programmierte Problemlösung…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.