Loading

Ein Held und sein Verräter

placeholder article image
Daniel Kaluuya (vorn) als Fred Hampton in „Judas and the Black Messiah“

Foto: Courtesy of Warner Bros. Pictures

William O’Neal hat die Wahl. Jedenfalls behauptet das FBI, ihm eine solche zu geben. Entweder er geht mindestens fünf Jahre ins Gefängnis oder er arbeitet für die geheime Staatsgewalt. Denn O’Neal hat sich erdreistet, sich ausgerechnet als Schwarzer mit einem gefälschten FBI-Ausweis eine kleinkriminelle Existenz zu erwirtschaften. Weshalb er jetzt als Spitzel bei der Illinois-Sektion der Black Panther Party anheuern muss. Man schreibt das Jahr 1968, Chicago gleicht einem Pulverfass, und der sozialistische Panther-Aktivist Fred Hampton ist ein aufsteigender Stern, der durch O’Neal nunmehr zum Verglühen gebracht werden soll.

Judas and the Black Messiah funktioniert auf di…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.