Loading

Wertvoll wie ’ne blaue Mauritius

placeholder article image
Kundschaft! Am 1. Juli 1990 um 0:00 Uhr wird eine Bankfiliale am Alexanderplatz gestürmt

Foto: Akg-Images/AP

Alles kommt über Nacht, so scheint es. Aus Centrum-Warenhäusern wird Kaufhof, in der Sparkassenfiliale sitzt nunmehr die Commerzbank. Spee bleibt Spee, hat aber jetzt „die Kraft von Persil“. Und Werktätige mutieren in Scharen zu Arbeitslosen. Die DM in der DDR macht es möglich.

Auf dem Alexanderplatz ist die zersplitterte Scheibe der Deutschen Bank aus der Nacht zum 1. Juli wieder repariert. Bier im Pappbecher gibt es jetzt für 3,50 DM, vorher für 0,51 Ostmark im Glas. Wurst-Toni aus dem Westerwald verscherbelt unterm S-Bahn-Bogen Plastetüten voll Salami. Der Tanz in den Geldsonntag ist aus, inklusive Kreislaufkollaps und Schnittverletzungen. „So ein Tag, so wunderschön wi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.