Loading

Geistige Brandstiftung

placeholder issue title image
Eine jahrzehntelang gepflegte Parole vieler linker Bewegungen bewahrheitet sich leider immer wieder: rechte Hetze tötet

Foto: Imago Images/Jannis Große

Wer den Begriff „geistige Brandstiftung“ googelt, landet nicht etwa zuerst bei politischer Diskursgeschichte oder in literarischen Gefilden (etwa Frischs Biedermann und die Brandstifter), sondern in den Niederungen des Vertriebs: Die Aufmerksamkeit wird auf eine „Vertriebsoffensive“ gelenkt, die das Verkaufen mit Hilfe der Angst propagiert. Wenn alle Lustvorteile des Kaufens nicht ziehen, wird Verkäufern geraten, auf die „dunkle Seite des Verkaufsgesprächs“ zu wechseln und ihren Kunden mit „Hölle und Fegefeuer“ zu drohen. Der Verkauf läuft dann über den Schmerz, genannt: „geistige Brandstiftung“.

Dieser Fund ist durchaus wegweise…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.