Loading

Hausautoren

A

Alleine Rainer Merkel kennt im Unterschied zu vielen anderen Schriftstellern die Welt. Seine Reisen führten ihn unter anderem nach Liberia, Afghanistan, den Kosovo. Was er gesehen und erlebt hat, wurde ihm zum Stoff von Romanen und Reportagen, versammelt in dem Band Das Unglück der anderen. Den vermeintlichen Altruismus der Westler sieht er kritisch. Im „Freitag“ erschien von ihm eine Erinnerung an seine Zeit als Psychologe in Monrovia. Das Motiv des Helfenwollens durchzieht auch seinen neuen Roman Stadt ohne Gott (S. Fischer, 21 €). Er spielt in Beirut. Die Deutsch-Dänin Rosie Salbakken will sich dort kreativ entfalten und ein aufregendes Leben führen. Aber dann lernt sie in einem Flüchtlingslager einen an Epilepsie leidenden Jungen kennen, will ihm helfen. Ihre Freunde lässt das kal…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z