Loading

Erst kommt die Wohnung, dann der Sozialscore

placeholder article image
Der Wohnungsmarkt bereitet vielen in China schlaflose Nächte

Foto: Wang Zhao/AFP/Getty Images

Fei starrt in sein Handy und verzieht das Gesicht. „Also, die da oben haben doch einen an der Waffel!“ Offenbar liest er gerade Nachrichten. „Geht es um die Einführung des Sozialpunktesystems für alle Chinesen?“, frage ich über den Café-Tisch hinweg. Als deutscher Journalist in Peking bin ich gerade ziemlich auf dieses Thema getrimmt. Vor Kurzem hat der Premier die Einführung eines ‚„Sozialkreditsystems“, das das Wohlverhalten aller Bürger bewerten soll, nach Jahren der Gerüchte offiziell angekündigt.

Doch Fei blickt mich nur irritiert an. „Quatsch. Der Kauf von Wohnungen in Peking wird erneut teurer!“ Fei ist in seinen Lebensträumen nicht gerade originell: Er will ein Apartment in gute…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.