Loading

Willfährige Knappen der Königin

placeholder article image
Ein Besuch bei einem lesbischen Paar habe Merkel zum Umdenken bewegt Foto: John MacDougall/AFP/Getty Images

Gewissensentscheidungen im Bundestag sind normalerweise Gesetzen vorbehalten, die ethisch umstritten sind. Gesetze über Stammzellforschung, die Möglichkeiten der Reproduktionstechnologie oder Sterbehilfe wurden im Plenum oft Leuchttürme parlamentarischer Debatten. Doch nun will die Kanzlerin den Gegenstandsbereich auf das profane Standes- und Familienrecht ausweiten, auf die Homo-Ehe. Was aber sollte ethisch umstritten daran sein, dass zwei Frauen oder zwei Männer ein Kind adoptieren und aufziehen? Und um das Adoptionsrecht geht es weitestgehend, denn in anderen Bereichen sind eingetragene Partnerschaften mittlerweile gleichgestellt.

Schon das Setting des Meinungswandels v…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.