Loading

Wahlkampf im Schlafzimmer

placeholder article image
Ein Tinder-Bot? Foto: Matt Cardy/Getty Images

Mit dem Turing-Test, benannt nach dem britischen Computerpionier Alan Turing, lässt sich herausfinden, ob man mit Mensch oder Maschine kommuniziert. Bei diesem Test „spricht“ man per Tastatur sowohl mit einem Menschen als auch mit einer künstlichen Intelligenz (KI). Kann man beide nicht voneinander unterscheiden, hat die KI den Test bestanden. Nutzer der Dating-App Tinder in Deutschland werden vielleicht bald einen ganz ähnlichen Test durchführen müssen, wenn sie mit einem „Match“ in Kontakt treten. Vor der Parlamentswahl in Großbritannien zumindest gab es für manch Tindernden eine handfeste Überraschung: Statt dem üblichen Smalltalk, mit dem Kontaktaufnahmen zwischen Paarungswilligen via App oft beginnen, wurde gefragt, wen sie zu w…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.