Loading

Ohhh, Kurt Corbyn!

placeholder article image
Mangel an Alternativen? Foto: Matt Cardy/Getty Images

Fangesänge sind eine zweifelhafte Musikgattung. Häufig wildern sie bei alten Gassenhauern und betexten sie neu, mit allem, was in der Welt des Fans wichtig ist: Fußball, Frauen, Alkohol. Ein Thema, das in Fangesängen praktisch nie eine Rolle spielt, ist Politik. Es wäre eine echte Überraschung, sollte sich nachträglich herausstellen, dass So gehen die Gauchos auf die desolaten Arbeitsbedingungen argentinischer Farmer aufmerksam machen sollte.

Umso verwunderlicher daher, dass der Fangesang, der vergangenes Wochenende quer über das Glastonbury-Festival in England gegrölt wurde, keinem Musiker oder Fußballgott galt, sondern Jeremy Corbyn. Gesungen auf die leidgeprüfte Melodie von Seven Nation Army, schallte der Name des Labour-C…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.