Loading

Liebling des Monarchen

placeholder article image
Die Ausbildung des Prinzen besteht in einem in Riad erworbenen Bachelorgrad in islamischer Rechtslehre Foto: Itar-Tass/Imago

Der Vater, König Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud, hat am 20. Juni entschieden, dass dem 1985 in Dschidda geborenen Mohammed bin Salman der Titel eines Kronprinzen übertragen wird. Damit hat der Lieblingssohn des Monarchen eine Würdigung erfahren, die bislang dem königlichen Neffen Mohammed bin Naif zuteil wurde. Letzterer wurde nicht nur degradiert – er musste überdies das Amt des Innenministers aufgeben. Dass der Wechsel zuvor die Zustimmung des Weißen Hauses fand, kann als sicher angenommen werden. Im März hatte Mohammed bin Salman als erster bedeutender Repräsentant Saudi-Arabiens – damals noch als Verteidigungsminister – seine Aufwartung bei der neuen A…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.